kfw arrows KfW Capital Award 2022

Auszeichnung für „Best Female Investor“ und „Best Impact Investor“

KfW Capital Award Best Female Investor: Dr. Manon Sarah Littek (Mitte), links: Theresa Bardubitzki, Nachhaltigkeitsmanagerin KfW Capital, rechts: Dr. Jörg Goschin, Co-CEO KfW Capital

 

KfW Capital zeichnet mit dem in diesem Jahr erstmals ausgelobten KfW Capital Award herausragende Persönlichkeiten aus dem Venture Capital (VC)-Ökosystem aus. Konkret prämiert KfW Capital mit dem KfW Capital Award „Best Female Investor“ VC-Investorinnen aus, die u.a. erfolgreich in Start-ups und innovative Technologieunternehmen in Deutschland investieren. Beim KfW Capital Award „Best Impact Investor“ liegt der Fokus auf Investorinnen und Investoren, die Impact als integralen Bestandteil ihrer Investmentstrategie festgelegt haben und u.a. in Start-ups und innovative Technologieunternehmen in Deutschland investieren. Die Preise sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert und werden am 19.10.2022 in Berlin vergeben. Der KfW Capital Award ist als Sonderpreis in den KfW Award Gründen eingebunden, der seit 25 Jahren Gründerinnen und Gründer auszeichnet.

KfW Capital Best Impact Investor: Team Extantia Capital mit Theresa Bardubitzki, Nachhaltigkeitsmanagerin KfW Capital, links und Alexander Thees, Co-CEO KfW Capital, 2. von rechts

Die Preisträgerin und der Preisträger des ersten KfW Capital Awards stehen fest:

„Best Female Investor“: Dr. Manon Sarah Littek

(Foto: privat)

„Best Impact Investor“: Extantia Capital

 

Über die Gewinnerin, Dr. Manon Sarah Littek, Co-Gründerin des VC-Fonds Green Generation Fund, erklärt die Jury: „Dr. Manon Sarah Littek bringt umfassende Investment- und Portfoliomanagement-Erfahrungen mit und hat über viele Jahre bewiesen, dass sie eine sehr erfolgreiche Investorin ist, der es immer wieder gelingt, hervorragende Geschäftsideen und Unternehmerpersönlichkeiten zu identifizieren. Seit über sechs Jahren investiert sie primär im Bereich Food Tech in Unternehmen, die den Fokus vor allem auf nachhaltigere und gesündere Ernährung legen und damit Konsumentenverhalten positiv transformieren.“

Pionierin im Bereich Food Tech und seit 15 Jahren Lead-Investorin in Europa: Dr. Manon Sarah Littek

Dr. Manon Sarah Littek ist KfW Capital Award Best Female Investor 2022! Littek hat an der FU Berlin promoviert und an der Universität Oxford studiert. Gemeinsam mit Seriengründerin Janna Ensthaler hat sie den Impact Fonds Green Generation Fund gegründet, der nach einem überzeichneten ersten Closing bereits 100 Mio. Euro von über 30 renommierten Investoren eingesammelt hat. Der Green Generation Fund investiert frühphasig in Food Tech und Green Tech Startups. In der Venture-Capital-Branche ist Littek keine Unbekannte: Sie ist Pionierin im Bereich Food Tech und seit 15 Jahren Lead-Investorin in Europa, den USA und Israel. Littek war CEO von Katjesgreenfood und Geschäftsführerin von DLD Ventures (Hubert Burda Media), wo sie erfolgreiche Deals mit Spotify, Houzz uvm. begleitet hat. Sie sitzt im Aufsichtsrat von Upfield, dem weltweit größten Unternehmen für pflanzliche Lebensmittel. „In den Bereichen Food Tech und Green Tech liegen die Lösungen für die größten Probleme unserer Zeit“, sagt Littek. Wie wird man denn zu einer erfolgreichen Venture Capital-Investorin? Manon Littek: „Man muss visionär sein und Zukunftsthemen antizipieren können sowie tiefe Kenntnis und unbedingte Leidenschaft für die Themen haben.“

 

 

Zur Wahl von Extantia Capital fasst die Jury zusammen: „Das Team von Extantia steht vollumfänglich hinter der Mission, die Dekarbonisierung voranzutreiben und damit den Klimawandel einzudämmen. Die persönliche und fachliche Erfahrung des Teams in den Bereichen Investments, Company Building und Portfoliomanagement sowie der Fokus auf Climate Tech und das Engagement von Extantia Capital im VC-Ökosystem zeigen, dass ,Impact‘ ein inhärenter Bestandteil ihrer Strategie ist. Extantia Capital hat herausragend demonstriert, dass sich Nachhaltigkeitsorientierung und Marktmäßigkeit nicht ausschließen, sondern gut miteinander harmonisieren und sich perspektivisch immer weiter bedingen.“

Über Extantia Capital

Der Sieger des KfW Capital Award Best Impact Investor 2022 ist der VC-Fonds Extantia Capital, dessen Name sich vom lateinischen Begriff existentia, Existenz, ableitet. Extantia Capital beteiligt sich ausschließlich an Start-ups, die mit ihrem Produkt einen signifikanten technologischen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes leisten. „Wir wollen Lösungen finden, die an einem Tag X in der Zukunft in der Lage sind, 100 Megatonnen CO2 einzusparen“, sagt der Gründer Sebastian Heitmann. Dabei erwartet Extantia Capital als Impact-Fonds dieselben Renditen wie herkömmliche VC-Fonds. Der Rückenwind der Investoren ist längst da – und nicht erst seit dem Krieg in der Ukraine. Dieser machte es noch deutlicher, dass Deutschland im Bereich Energie alternative Lösungen brauche. Das Potenzial im Bereich Climate Tech schätzt Heitmann als sehr hoch ein: „Die Universitäten bringen sehr gute Ingenieure hervor, wir unterstützen sie dabei, erfolgreiche Unternehmer zu werden. Auch das ist Impakt.“ Zu seinem Team gehören drei weitere Partner und – seit diesem Jahr – auch eine Partnerin: „Unser Team ist komplementär, und das macht es stark.“

 

Hier sehen Sie, warum KfW Capital die Preise vergibt:

 

 

Die jeweils fünfköpfig, hochkarätig besetzte Jury wählte die Gewinnerin und Gewinner aus:

Jury „Best Female Investor“

Alex von Frankenberg, Geschäftsführer High-Tech Gründerfonds

Ulrike Hinrichs, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK)

Prof. Heike Hölzner, Professorin für Entrepreneurship und Mittelstandsmanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Dr. Eva Wimmer, Leiterin der Finanzmarktabteilung im Bundesministerium der Finanzen

KfW Capital: Dr. Jörg Goschin, Geschäftsführer KfW Capital, und Theresa Bardubitzki, Nachhaltigkeitsmanagerin KfW Capital

 

Jury „Best Impact Investor“

Prof. Christina E. Bannier, Professorin für Banking & Finance an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dr. Sabine Hepperle, Leiterin der Abteilung Mittelstandspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Anja Mikus, Vorstandsvorsitzende und Chief Investment Officer des KENFO – Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung

Dr. Andreas Rickert, Vorstand PHINEO, Co-CEO Nixdorf Kapital, Vorstand Bundesinitiative Impact Investing

KfW Capital: Alexander Thees, Geschäftsführer KfW Capital, und Theresa Bardubitzki, Nachhaltigkeitsmanagerin KfW Capital

 

Weitere Informationen zu Dr. Manon Sarah Littek finden Sie unter https://www.greengenerationfund.com/ und zu Extantia Capital unter  https://extantia.com/

Informationen über die Preisverleihung des KfW Award Gründen und KfW Capital Award finden Sie auf www.kfw.de/kfw-award-gründen.

Lesen Sie die Presseerklärung von KfW Capital hier.