kfw arrows Nachhaltigkeit, Wirkungsmanagement und Sustainable Development Goals (SDGs)

Nachhaltigkeit

Der Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit. Diese Transformation erfordert dauerhaft über die nächsten Jahre und Jahrzehnte umfangreiche Investitionen, Innovationen und kontinuierliche Weiterentwicklungen. Dabei gilt auch für das globale Finanzsystem: Unternehmerisches Handeln und gesellschaftliche Verantwortung gehören untrennbar zusammen, um diesen Wandel zu begleiten. KfW Capital als verantwortungsvoller Investor und Teil der KfW Bankengruppe bekennt sich zu dieser globalen Aufgabe und unterstützt die Nachhaltigkeitsziele der KfW Bankengruppe und der Bundesregierung sowie die Agenda 2030 mit den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs).

KfW Capital betrachtet Nachhaltigkeit als ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren, die dazu beitragen, dass Portfoliounternehmen langfristigen, nachhaltigen Erfolg haben. KfW Capital ist überzeugt, dass die Identifizierung wesentlicher ESG-Risiken und -Chancen sowie deren Management zentrale Elemente für den nachhaltigen Erfolg von Unternehmen darstellen. Insbesondere mögliche negative Effekte, die von Unternehmen und ihren Tätigkeiten ausgehen, sollen im Sinne eines adäquaten Risikomanagements betrachtet werden, da sich diese maßgeblich auf den Wert eines Unternehmens und damit auch das Risiko-Rendite-Profil sowie die Reputation sowohl des Unternehmens selbst als auch des Investors auswirken können.

Details zum Nachhaltigkeitsmanagement finden Sie in der KfW Capital-Nachhaltigkeitsrichtlinie  und dem ESG-Report „ESG  sähen, Nachhaltigkeit ernten (Nov.2021).

Bei den Investments findet zudem die Ausschlussliste von KfW Capital Anwendung, die auf der der KfW Bankengruppe aufbaut.

Nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungen gemäß Verordnung (EU) 2019/2088 (SFDR) sind hier einsehbar.

Wirkungsmanagement und SDGs

Es ist zudem der Anspruch von KfW Capital, die von den Portfoliounternehmen ausgehenden Wirkungen anhand geeigneter Indikatoren zu erfassen und diese sowohl intern als auch extern zu berichten, um mehr Transparenz im Markt zu schaffen und dadurch einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

Ausgehend von ihrem Förderauftrag, die Kapitalversorgung für innovative, technologieorientierte Start-ups und Wachstumsunternehmen insbesondere in Deutschland zu verbessern, liegt der Schwerpunkt der Investments auf den SDG 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ und SDG 9 „Industrie, Innovation und Infrastruktur“. Darüber hinaus leisten die von KfW Capital über deutsche und europäische Venture Capital- und Venture Debt-Fonds finanzierten Unternehmen Beiträge zu weiteren SDGs. Aufgrund des hohen Anteils von Life Science-Fonds im Portfolio, werden auch die Beiträge zu SDG 3 „Gesundheit und Wohlergehen“ erfasst.

Da bislang kein standardisiertes Verfahren zur Berichterstattung über Finanzierungsbeiträge zu den SDGs existiert, hat die KfW ein eigenes konzernweites SDG-Mapping entwickelt. Damit macht die KfW transparent, welche positiven SDG-Beiträge von den jährlichen Neuzusagen zu erwarten sind.

Die wichtigsten SDG-Beiträge von KfW Capital im Geschäftsjahr 2021 waren:

 

*Insgesamt hat KfW Capital im Jahr 2021 Investmentzusagen in Höhe von 502 Mio. EUR (inkl. Zusagen des Europäischen Investitionsfonds (EIF) im Rahmen des Corona-Maßnahmenpakets des Bundes für Start-ups und des Zukunftsfonds) getätigt. Die Investments tragen in der Regel zu mehreren SDGs gleichzeitig bei.

Weitere Informationen zum SDG-Mapping der KfW finden Sie hier.

Zukünftig wird KfW Capital auch spezifisch auf die drei Fokus-SDGs zugeschnittene Wirkungsindikatoren ausweisen.

Des Weiteren ist KfW Capital Teil des konzernweiten Wirkungsmanagements. Für die KfW ist es ein zentrales Anliegen, ihren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung noch systematischer zu erfassen, messbar zu machen und transparent für den gesamten Konzern darzustellen. Daher führt die KfW seit 2020 im Rahmen der strategischen Projekte Roadmap Sustainable Finance und tranSForm schrittweise ein konzernweites „Wirkungsmanagement“ ein. Mehr Informationen können Sie hier finden.

 

Ansprechpartnerin:

Theresa Bardubitzki
Nachhaltigkeitsmanagerin
info-kfw-capital@kfw.de